Kokosmakronen und Spaghetti Carbonara

Nein, heute noch nicht die Weihnachtshauptspeise sondern aus gegebenem Anlass ein kurzer Beitrag zum Thema Resteessen.

Meine Mädels haben sich heute Nachmittag mit Freundinnen bei uns zu Hause zum Plätzchen backen verabredet – Makronen waren gewünscht, also hatte ich alle Zutaten für den Klassiker mit Kokos und für eine Variante mit gemahlenen Mandeln und Schokolade besorgt.
Insgesamt 6 (!) Eiweiß wurden dafür benötigt, jedoch kein einziges Eigelb… OMG

Guuut, dass die Mädchen alle schon nach der Schule zum Mittagessen gekommen sind, denn so konnte ich alles verwerten und habe einen großen Topf Penne Carbonara gekocht.

Und das geht so:

6 Eigelb (meine waren aber Größe S, von L reichen wohl auch 4)
100 ml Sahne
ca. 75 g geriebener Parmesan
verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.

125 g Speckwürfel in einer Pfanne knusprig anbraten und dann auf einem Teller mit Küchenpapier abtropfen lassen.

500 g Nudeln oder Spaghetti bissfest kochen und abgießen.

Und jetzt kommt das wichtigste: Die Nudeln in den Topf zurück geben und die Sauce und den Speck unterrühren. Dabei aber nicht wieder auf den heißen Herd stellen, damit die Eier nicht komplett stocken sondern schön cremig bleiben.

carbonara neu2

Voilà!

Das einzige, was ich also vor dem Mittagessen schon für das Backen vorbereitet habe, war die Eier zu trennen. Den Rest haben die Mädels dann ganz alleine gemacht.

Und so sieht das Ergebnis übrigens aus:

makronen

Kürbisrisotto aus dem Ofen

Wow – ich bin echt begeistert!
Gestern habe ich zum ersten Mal ausprobiert, ein Risotto im Ofen zu kochen. Und es war richtig gut!
Am Herd stehen und rühren gehört auf jeden Fall seit gestern der Vergangenheit an.

Gelesen habe ich das Rezept bei Donna Hay, und ich möchte es Euch auf keinen Fall vorenthalten:

Zutaten für zwei Personen:
200 g Risottoreis
625 ml Gemüse- oder Hühnerbrühe (ich habe Gemüse genommen)
30 g Butter
1 EL gehackte Salbeiblätter
400 g Kürbis, gewürfelt
6 dünne Scheiben Speck, gewürfelt
25 g Parmesan, gerieben
Meersalz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle
geriebener Parmesan zum Servieren

Den Ofen auf 190 Grad vorheizen. Den Reis mit Brühe, Butter, Salbei, Kürbis und Speck in eine Auflaufform geben und diese mit Alufolie fest verschließen.
11.10.2017: Alternativ könnt Ihr auch einen ofenfesten Bräter mit Deckel nehmen. Ich habe das mit meinem neuen Topf ausprobiert, und das Ergebnis war perfekt.

Das sieht dann so aus – also ohne Folie/Deckel natürlich.

kürbisrisotto neu roh
45 Minuten im Ofen garen. Den Parmesan darunterziehen, salzen und pfeffern und noch etwas rühren, bis der Risotto schön cremig und die Flüssigkeit vollständig aufgesogen ist.
Den Risotto auf die Teller verteilen und mit Parmesan bestreut servieren.

Und das sieht dann so aus – großartig!

kürbisrisotto neu

Ich freue mich auf viele weitere Variationen.
Ihr hört dann auf jeden Fall von mir.