Frischkäsecreme mit Rotweinfeigen

In den vergangenen Wochen hatte ich Euch ja also Hauptgericht schon mal einen Flammkuchen mit Feigen gepostet. Letztes Jahr um diese Zeit gab es einen Salat. Und
um das Feigen-Menü endlich komplett zu machen, bekommt Ihr heute von mir noch ein Dessert-Rezept:
süße Feigen, herbe Rotweinsauce, geschmeidige Frischkäsecreme und knackige Nüsse.

Yummy!

rotweinfeigen

Zutaten für 4 Personen:
250 g Frischkäse
3 EL Zucker
200 g Sahne
4 Feigen
150 ml Rotwein
1 EL Zucker
Mark von 1 Vanilleschote
50 g Walnüsse oder Pistazien (ungesalzen)

Den Frischkäse mit Zucker glatt rühren (Achtung, nicht zu viel rühren – nicht dass der Frischkäse flüssig wird). Sahne steif schlagen und vorsichtig unter den Frischkäse heben. Dann die Creme bis zur Verwendung kalt stellen.

Feigen vierteln. Rotwein mit Zucker und dem Vanillemark in einem weiten Topf oder einer kleinen Pfanne einmal aufkochen. Temperatur runterschalten, und die Feigen 15 Minuten darin ziehen lassen (nicht kochen!).
Feigen herausnehmen und den Rotweinsud bei höherer Hitze etwas einkochen lassen.

In der Zwischenzeit Walnüsse grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie anfangen zu duften.

Die Frischkäsecreme auf vier Schälchen verteilen. Jeweils eine Feige (also vier Viertel) darauf drapieren. Mit Rotweinsauce beträufeln und Nüssen bestreuen.
Sofort servieren.

Flammkuchen mit Feigen und Schinken

Endlich Feigenzeit! Ich lieebe Feigen! Letztes Jahr im Sommerurlaub hatten wir einen gigantischen Feigenbaum im Garten unseres Ferienhauses – das war das Paradies für mich. Ich habe schon morgens frisch gepflückte, sonnenwarme Feigen auf mein (Frisch-)käsebrötchen gelegt und mich gefreut. Das war übrigens auch der erste Urlaub in meinem Leben, in dem ich Marmelade gekocht habe…

Das Tolle an Feigen ist (unter anderem), dass sie sowohl süß als auch herzhaft funktionieren. Letztes Jahr um diese Zeit habe ich ein Rezept für Feigensalat hier veröffentlicht, mit dem ich schon viele Gäste erfreut habe.

Ich habe für Euch heute ein einfaches (herzhaftes) Flammkuchenrezept. Geht schnell und macht was her – also genau das Richtige für Gäste.

flammkuchen-mit-feigen

Zutaten (für 2 Personen als Hauptspeise):

1 fertiger Flammkuchenteig (aus dem Kühlregal)
150 g Créme fraîche
einige Stängel Thymian
2 Frühlingszwiebeln
Salz und Pfeffer
4 Feigen
4 Scheiben Serranoschinken

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
Den Teig ausrollen (dabei auf dem Papier lassen) und auf ein Backblech legen.
Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden, Thymianblättchen von den Stängeln zupfen. Crème fraîche mit Thymian und Frühlingszwiebeln verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und auf dem Flammkuchenteig verstreichen
Feigen in Scheiben schneiden und auf der Creme verteilen.
Bei 180 Grad 12 Minuten backen.
Nach dem Backen den Schinken auf dem Flammkuchen verteilen und sofort servieren.

PS: Rezeptidee vom Kochhaus.

Feigen mit Schinken und Mozzarella

Meine allerliebste Vorspeise oder Kleinigkeit zu dieser Jahreszeit.

Ganz einfach und sooo lecker. Süße Feigen, salziger Schinken, säuerlich-fruchtiges Dressing und wunderbar cremiger Mozzarella. Ein Hochgenuss!

feigensalat

Zutaten für 4 Personen:
8 frische Feigen
8 Scheiben Schinken
2 Kugeln Büffelmozzarella
Basilikum
3 EL Zitronensaft
3 EL Olivenöl
1 EL dunkler Balsamico
Salz und Pfeffer

Die Feigen vierteln, den Schinken und den Mozzarella in Stücke zupfen und alles zusammen mit den Basilikumblättchen dekorativ auf vier Tellern anrichten. Aus Zitronensaft, Essig, Olivenöl, Salz und Pfeffer ein Dressing mixen und darüber tröpfeln. Mit etwas frischem Baguette servieren.

PS: Das Rezept ist nicht auf meinen Mist gewachsen, sondern stammt von Jamie Oliver.