Rhabarber-Galette

Ein letztes Rhabarber-Rezept habe ich noch für Euch, bevor die Saison für dieses Jahr wieder zu Ende geht.

Ich habe mich endlich an eine Galette gewagt, die in den Foodzeitschriften immer so wahnsinnig hip aussehen. Das ist ein Mürbeteig, bei dem der Rand einfach über die Füllung geklappt wird.
Es ist tatsächlich ganz einfach nachzumachen – und man muss noch nicht mal eine Kuchenform schmutzig machen dafür. Dafür gibt es neben den Stylepunkten auch noch Hausfrauenpunkte von mir dazu.

Also: für etwas mehr Glamour auf Eurer Kaffeetafel hier das Rezept.

Ich habe den Rhabarber zu lange im Sirup gelassen. Deswegen war er zu weich, um noch ein schönes Fischgrätmuster hinzubekommen – achtet also drauf, wenn Euch das wichtig ist.
Mit Sahne schmeckt die Galette besonders gut, wie ich finde.

Mürbeteig:
250 g Mehl
60 g Puderzucker
100 g kalte Butter in Stückchen
1 Ei
1 Prise Meersalz

noch 1 Ei
2-3 TL brauner Zucker

Belag:
200 g Zucker
Saft von 1/2 Zitrone
800 g geputzter, in 7,5 cm geschnittener Rhabarber

Nussmix:
80 g gemahlene Haselnüsse, in der Pfanne angeröstet
50 g Puderzucker
1 TL geriebene Zitronenschale

Für den Mürbeteig Mehl, Puderzucker, Butter, Ei, 2 EL kaltes Wasser und Salz in eine Rührschüssel geben und kurz glatt verkneten. Den Teig zu einer flachen Scheibe formen, in Folie wickeln und mindestens 2 Stunden kühlen.

Währenddessen für den Sirup Zucker, Zitronensaft und 200 ml Wasser in einem großen Topf bei starker Hitze kochen lassen, bis der Zucker gelöst ist. Rhabarberstücke darin bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Im Sirup 1 Stunde abkühlen lassen. Dann herausnehmen und abtropfen lassen.

Den Teig gleichmäßig dünn ausrollen (etwa 38 cm Durchmesser). Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Den Backofen auf 190 Grad vorheizen. Nüsse, Puderzucker und Zitronenschale mischen und über den Teig streuen. Dabei einen ca. 5 cm breiten Rand freilassen.
Rhabarber auf den Nüssen verteilen. Den frei gebliebenen Teig rundherum über den Rhabarber klappen.

Das Ei verquirlen. Den Teigrand mit Ei bestreichen. Braunen Zucker über den Rand streuen.

Galette im heißen Ofen etwa 20 Minuten goldbraun und knusprig backen. Am besten auf einem Kuchengitter kurz abkühlen lassen.

Schmeckt lauwarm oder kalt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.