Ein Lob auf die einfachen Dinge und ein Rezept für Bohnensalat

Ich bin ja eine große Anhängerin der Theorie, dass die einfachen Dinge manchmal die besten sind. Essen muss nicht aufwendig sein. Wenn die Zutaten (und die Stimmung) stimmen, dann kann man aus wenigen Dingen einen wunderschönen Abend zaubern.

In diese Kategorie gehört auf jeden Fall mein Bohnensalat (na ja, eigentlich war es mal Jamies Bohnensalat, aber da ich ihn schon seit Jahren immer wieder mache, habe ich ihn adoptiert).

bohnensalat

Dieser einfache Bohnensalat, dazu ein paar Scheiben geröstetes Bauernbrot und ein Dip aus getrockneten Tomaten (zufällig habe ich einen auf meinem Blog ;-), bei Interesse hier klicken), ein Fläschchen fruchtiger, gekühlter Roséwein – fertig ist ein tolles Sommer-Terrassen-Essen mit Freundinnen

Zutaten für eine große Schüssel:

1 kg frische grüne Bohnen
1 halbe rote Zwiebel
1 Glas Kapern
2 TL Senf
3 EL Weißweinessig
5 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer aus der Mühle

Die Bohnen putzen, evtl. halbieren und in Salzwasser etwa 10 Minuten kochen. Sie sollten noch etwas Biss haben.
Die Zwiebel in ganz feine Ringe schneiden.
Aus Senf, Essig und Öl ein Dressing anrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Die abgetropften Bohnen, Zwiebel, Kapern und Dressing in einer großen Schüssel vermischen.

Der Salat schmeckt lauwarm ganz toll, funktioniert aber auch kalt.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Ein Lob auf die einfachen Dinge und ein Rezept für Bohnensalat

  1. Pingback: Alte Freunde, EM-Drama und Pfifferlinge in Sherry-Sahne | Gäste ganz easy!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s