Backen für Angeber – Schwarzwäldle

Vor einigen Tagen erreichte mich im Rahmen einer Blogger-Aktion das Buch „Backen für Angeber“ von Ruth Moschner. Ich hatte schon davon gehört, es aber noch nie in der Hand gehabt, deswegen habe ich mich sehr gefreut.

Festzuhalten ist: „Backen für Angeber“ und „Gäste ganz easy“ passen hervorragend zusammen: wie kann ich mit überschaubarem Aufwand (möglichst deutlich bevor die Gäste eintrudeln) großen Effekt erzielen? Schnell und leicht muss es sein – und geschmacklich und optisch „top“. Das passt genau in mein Konzept.

Beim Durchblättern des Buches musste ich auch gar nicht lange überlegen, welches Rezept ich ausprobieren würde. Da mein Co-Gastgeber ja aus dem Schwarzwald kommt, schrien die Schwarzwälder-Kirsch-Muffins sofort ganz laut „hier“.

Und die süßen kleinen Cupcakes haben dann auch die ganze Familie überzeugt – die können es locker mit der großen Torte aufnehmen.

swk-muffins4

Der Teig ist sehr schön schokoladig und saftig. Darin verstecken sich reichlich Kirschen. Und das Topping ist eine gute Mischung aus süß und frisch, da Sahne mit Quark gemischt wird. Ebenso haben mich die überschaubare Zutatenliste und  Zubereitungszeit überzeugt: 20 Minuten für die Küchlein und dann nochmal 10 für das Topping ist ja nun wirklich gut machbar.
Dieses Rezept wird sicher in unser Repertoire aufgenommen.

swk-muffins3

Zutaten für 12 Cupcakes
Teig:
200 g weiche Butter
200 g Zucker
4 Eier
200 g Mehl
50 g Back-Kakao
1 Prise Salz

Füllung:
1 Glas Kirschen
3 TL Speisestärke

12 TL Kirschwasser

Topping:
200 g Quark
50 g Puderzucker
200 g Sahne

Deko:
dunkle Raspelschokolade

Kirschen in einem Sieb abtropfen lassen und dabei den Saft auffangen. 12 Kirschen für die Dekoration zur Seite legen. 1/2 Tasse Saft in einem Topf mit Speisestärke verrühren und zum Kochen bringen. Die Kirschen einrühren. Topf vom Herd nehmen und die Masse etwas abkühlen lassen.

Den Backofen auf Umluft 170 Grad vorheizen.

Butter mit Zucker schaumig rühren. Die Eier einzeln unterschlagen. Mehl, Kakaopulver und Salz mischen und unter den Teig heben. Ein Muffinbackblech mit Papierförmchen auslegen. Die Hälfte des Teigs einfüllen.
Die Kirschfüllung auf den Teig in die Förmchen geben und anschließend die zweite Hälfte des Teigs darauf verteilen (im Ofen verläuft der Teig dann noch etwas und bedeckt die Füllung).
20 Minuten backen.

In der Zwischenzeit das Topping herstellen: Quark mit dem Puderzucker verrühren. Die Sahne steif schlagen und unterheben. Bis zur Verarbeitung kühl stellen.

Die gebackenen Muffins mit je 1 TL Kirschwasser beträufeln (das habe ich weggelassen, da Kinder mitgegessen haben, ich stelle mir das aber sehr lecker vor) und abkühlen lassen.

Die Quark-Sahne-Creme in einen Spritzbeutel füllen und jeweils eine großzügigen Haube auf die Küchlein setzen.
Mit geraspelter Schokolade und jeweils einer Kirsche toppen.

swk-muffins2

Advertisements

Ein Gedanke zu “Backen für Angeber – Schwarzwäldle

  1. Hallo liebe Stefanie,

    eine guuuute Wahl, ich schwärme auch für alles mit der Geschmacksrichtung Schwarzwälder Kirsch. Deine Cupcakes sehen auch verdammt lecker aus … Danke für deine Teilnahme und einen guten Rutsch in 2016. 😉

    Liebst, Rebecca

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s