Maronenmousse mit Honig

Rezept Nummer zwei: heute gibt es Dessert aus Maronen.
Der Honig passt gut zum leicht nussigen Geschmack der Kastanien. Die Mousse ist cremig und durch die Sahne trotzdem fluffig. Lecker!

maronenmousse

Zutaten für 4 Personen:
200 g vorgegarte Maronen
200 ml Milch
1 EL Honig
etwas gemahlene Vanille
200 g Sahne
1 EL Zucker
für die Deko ein paar Kakaonibs, Schokostreusel oder Puderzucker

Die Maronen mit Milch, Honig und Vanille 10-15 Minuten weich köcheln. In ein hohes Gefäß füllen und mit dem Stabmixer schön fein pürieren. Die Masse abkühlen lassen.
Die Sahne mit Zucker schön steif schlagen.
Ein Viertel der Sahne beiseite stellen. Die restliche Sahne mit dem Schneebesen unter das erkaltete Maronenpüree ziehen.
Gläser schichtweise mit Maronenmousse, einer dünnen Schicht Sahne und wieder Mousse füllen.
Bis zum Servieren kalt stellen. Wer mag, kann noch Streusel oder Puderzucker darüber streuen.

PS: Auf dem Foto könnt Ihr sehen, was die Maronen für gemeine Stacheln haben. Autsch!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s