Overnight Oats

Meine Frühstückskategorie hier ist diejenige, in der sich die allerwenigsten Rezepte tummeln. Komisch, oder? Sagt das irgendetwas über mich aus? Könnte das damit zu tun habe, das ich lieber abends gesellig bin? Hmmm…

Ein Lieblingsrezept möchte ich Euch aber nicht vorenthalten. Overnight Oats essen wir im Moment ständig. Und zwar schon morgens vor der Schule/Arbeit. Overnight Oats haben nämlich den großen Vorteil, dass man sie schon am Vorabend zubereitet, und dann am nächsten Morgen nur noch in den Kühlschrank greifen muss, um ein leckeres gesundes Frühstück zu haben.

overnightkakao

Das Grundrezept für 1 Person geht folgendermaßen:
80-100 g Haferflocken
Gewürze/Zucker/Kakaopulver o.ä.
etwa 150 ml Flüssigkeit
1 EL gehackte Nüsse
1 Obst
Die Haferflocken in ein verschließbares Gefäß geben. Mit der Flüssigkeit aufgießen (die Flocken sollten knapp bedeckt sein). Nüsse unterrühren. Ab in den Kühlschrank damit. Am nächsten Morgen nur noch einmal umrühren, ein Stück Obst drüberschnippeln – fertig.

Alltags mischen wir die Haferflocken meistens ganz einfach mit Milch, rühren 1 Tl Kakaopulver unter und nehmen gehackte Mandeln aus der Tüte. Lecker ist es auch, die Flocken in Apfelsaft zu tränken und gehackte Walnüsse dazu zu geben. Als Finish am nächsten Morgen 2 EL Naturjoghurt und 1 geschnittenen Apfel.

Overnight Oats können sich aber auch fein machen, so dass sie durchaus für eine Einladung taugen. Wenn man sie in Portionsgläser füllt eignen sie sich hervorragend für ein großes Frühstück oder Brunchbüffet. Hier also eine etwas orientalisch angehauchte Idee:

overnightfeige

Für 2-3 Portionsgläser:
80-100 g Haferflocken
1 TL Honig
1/2 TL Zimt
etwa 150 ml Milch
1 EL gehackte Pistazien
1 EL getrocknete Cranberries
Alles mischen und in den Kühlschrank stellen.
Am nächsten Morgen zwei frische Feigen würfeln und darüber geben.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Overnight Oats

  1. Mhh bei dem Rezept muss ich an meine Kindheit denken. Haferlocken mit Milch und Kakaopulver habe ich geliebt ♥ Deine Variante muss ich unbedingt morgen mal probieren!
    Danke für die Idee und ganz liebe Grüße, Jessie 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s