Traditionalisten kontra Experimentierer ::: Pflaumen-Schmand-Tarte

Traditionalist kontra Entdecker – das ist Potenzial für Zündstoff.

Ok, ich mach es mal konkret: ich habe auf dem Markt 2 Kilogramm Zwetschgen gekauft. Mein Co-Gastgeber hat sich gefreut, denn er liebt Zwetschgenkuchen. Allerdings, und hier wird es schwierig, am allerliebsten liebt er ganz klassischen Datschi (wie man in Bayern sagt, also ein Blech mit Hefeteig und Früchten darauf). Nun ist er aber ja mit einer Foodbloggerin verheiratet, und da KANN es einfach nicht jedes Wochenende den gleichen Kuchen geben…

pflaumenschmandkuchen

Heute habe ich also für Euch eine Pflaumen-Schmand-Torte mit einfachem Keksboden. Und??? Natürlich hat sie ihm auch geschmeckt.

Zutaten für 12 Stücke:
100 g Butter
200 g Vollkornbutterkekse
1 TL Zimt
2 Eier
75 g Zucker
300 g Schmand (20% Fett)
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
etwa 500 g Pflaumen
40 g Marzipanrohmasse

Butter schmelzen, Kekse fein zerbröseln. Beides mit Zimt vermischen. In eine mit Backpapier ausgelegte Form geben, gut andrücken und einen kleinen Rand formen. Im Kühlschrank etwas fest werden lassen.
Eier, Zucker, Sauerrahm und Puddingpulver verrühren. Pflaumen waschen, halbieren und entkernen. Die Schmandcreme auf den Keksboden geben, Pflaumen mit der Schnittfläche nach oben darauflegen. Marzipan klein würfeln und darauf verteilen.
Bei 160 Grad Umluft 30-35 Minuten backen.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Traditionalisten kontra Experimentierer ::: Pflaumen-Schmand-Tarte

  1. Pingback: Traditionalisten vs. Experimentierer II: Pflaumen-Krokant-Kuchen | Gäste ganz easy!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s