Burger mit Fetakäse

Burger-Versuchsreihe Folge 3:

„Mädchenburger“ – das war das Urteil, das mein liebster Co-Gastgeber über diese Variante fällte. Nicht, dass es ihm nicht geschmeckt hätte, aber so ein richtiger hausgemachter Burger muss für seinen Geschmack etwas deftiger sein.
Und dieser schmeckt tatsächlich…na ja… ein bisschen… was soll ich sagen?… gesund. Was beim Blick in die Zutatenliste allerdings nicht überrascht.
Also ich fand ihn lecker!

fetaburger

Zutaten für 4 Burger:

Tomaten-Feta-Sauce:
80 g Fetakäse, zerbröckelt
1 Tomate, fein gewürfelt
1/2 Bund Schnittlauch, in feine Röllchen geschnitten
2 EL Zitronensaft

Minzcreme:
100 g Creme fraiche
1 Handvoll Minzblätter, gehackt
Salz, Pfeffer

Den Fetakäse in der Mikrowelle weich werden lassen und einigermassen glatt rühren. Tomatenwürfel, Schnittlauch und Zitronensaft untermischen.

Creme fraiche mit Salz und Pfeffer glatt rühren. Minze zufügen.

Aus 500 g Rinderhackfleisch 4 Pattys formen und braten. Das geht so.

4 Burgerbrötchen (gekauft oder selbst gebacken) aufschneiden und kurz im Backofen rösten. Die untere Hälfte mit Minzcreme bestreichen, Patty auflegen, Tomaten-Feta-Sauce darauf schichten. Deckel auflegen.

Wer es also gerne etwas deftiger mag: auf dem Blog gibt es auch Rezepte für einen Classic Burger und einen Cheeseburger.

Das Rezept stammt auch dieses Mal aus Die besten Burger: Von Beef bis Veggie

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s