Caponata

Dieses italienische Schmorgericht aus Tomaten und Oliven ist unglaublich vielseitig. Ich habe es zur letzten großen Grillrunde gemacht, weil es gut zu Fleisch passt. Es kann dort aber auch einen Salat ersetzen.
Gut geeignet ist es als Vorspeise zu einem italienischen Menü, und zu etwas geröstetem Weißbrot kann es sogar pur als leichtes Sommer-Abendessen dienen.
Und wenn etwas übrig bleibt, schmeckt es auch am nächsten (oder übernächsten) Tag noch gut, zum Beispiel auf einem Teller Nudeln oder Kartoffelstampf.

caponata2

Das besondere an diesem Gericht ist die Kombination der Aromen von süß, sauer und salzig. Da müsst Ihr beim Abschmecken etwas ausprobieren, wie es Euren Vorlieben entspricht.

Für eine große Portion (als Beilage zum Grillen für etwa 10 Personen) braucht Ihr:

3 Auberginen, in grobe Würfel geschnitten
4 EL Olivenöl
2 große Zwiebeln, in feine Ringe geschnitten
3 EL Zucker
1 TL Salz
100 ml Weißweinessig
6 Stangen Sellerie, in 1 cm breite Stückchen geschnitten
2 Dosen stückige Tomaten (á 400 g)
1 halbes Glas Kapern
50 g Oliven ohne Stein (schwarz sieht besser aus, grün geht aber auch), halbiert
30 g Pinienkerne
50 g Rosinen
Salz, Pfeffer
optional etwas glatte Petersilie, fein gehackt

Ich weiß nicht, wie es Euch geht, aber ich brate nicht gerne Auberginen in der Pfanne an. Man braucht so viel Öl, und irgendwie kleben die Stücke dann doch fest… Ich bevorzuge den Backofen.
Also: Den Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit reichlich Olivenöl einpinseln, die Auberginenwürfel schön nebeneinander darauf verteilen und 20 Minuten im Ofen backen.

Parallel Olivenöl in einem großen Topf erhitzen (ich habe meine gusseiserne Wokpfanne genommen, das ging auch super) und die Zwiebeln mit Zucker und Salz bei mittlerer Hitze glasig braten. Den Essig dazugeben und etwas einkochen. Dann den Sellerie und die Tomaten zufügen.
Danach die Kapern, Oliven und Rosinen dazugeben.
Das Ganze etwa 15-20 Minuten bei mittlerer Hitze schmoren lassen, bis der Tomatensaft eingekocht ist. Jetzt kommen die Auberginen aus dem Ofen dazu.
Gebt den Aromen noch etwas Gelegenheit, sich gut zu vermischen. Abschmecken, fertig!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Caponata

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s