Raffaelo-Mandarinen-Küchlein zum Geburtstag

Ein ganzes Jahr war mir jetzt doch zu lang zum Warten, denn in der Zwischenzeit ist einfach zu viel passiert.

Ich feiere heute Bloggeburtstag, denn 6 Monate bin ich jetzt schon dabei!

Am 29. Oktober letzten Jahres habe ich mein erstes Rezept veröffentlicht: Herbstliche Kürbis-Linsen-Suppe, und seitdem sind ungefähr 60 weitere hinzugekommen.

Die Entscheidung, einen Foodblog zu starten, war gar nicht spektakulär, hat sich so ein bisschen leise von hinten angeschlichen. Mein lieber Mann hat immer schon bemängelt, dass ich meine Rezepte nicht ordentlich archiviere und dann manchmal nicht wiederfinde („Wie ging noch mal das Leckere mit Kürbis, das Du neulich gemacht hast, als Müllers da waren? Wieso weißt Du das nicht mehr? Waren da nicht auch Linsen drin…?“). Außerdem wurde ich oft von Freunden zu Rate gezogen, wenn Einladungen anstanden. Und da ich es ja unbedingt ganz doll unterstütze, dass man seine Freunde viel öfter zum Essen trifft, anstatt alleine auf dem Sofa zu gammeln, wie Ihr ja sicher schon wisst, weil ich diesem Anliegen ja schon so manchen Beitrag gewidmet habe, kam die Idee zu dem Blog.

Inzwischen ist „Gäste ganz easy“ ein Teil meines Lebens geworden, den ich nicht mehr missen mag. Es macht mir super viel Spaß meine Rezepte und (manchmal auch) Geschichten mit Euch zu teilen. Und wenn ich höre, dass Ihr meine Sachen nachgekocht oder -gebacken habt, dann freut mich das wirklich aufrichtig.

Auch der Austausch mit anderen Bloggern ist oft sehr inspirierend, und deshalb freue ich mich, dass ich heute zum ersten Mal Besuch auf meiner Seite habe. Andrea von Mamas Liebe süß und salzig hat Geburtstagskuchen für mich gebacken! Auf ihrem Blog schreibt Andrea jeden Tag, was sie für Ihre Familie Leckeres zaubert. Außerdem gibt es immer wieder auch DIY-Anleitungen für Kleine und Große. Schaut doch mal bei Ihr vorbei.

bild-mama

Für diese hübschen Raffaelo-Mandarinen-Küchlein braucht Ihr folgende Zutaten:

200 g weiße Schokolade
100 g Cornflakes
375 g Quark
1/2 Dose Mandarin-Orangen
1 Packung Raffaelo
100 ml Sahne
2 Päckchen Vanillezucker

Die Kuvertüre über dem Wasserbad schmelzen und in der Zwischenzeit die Cornflakes in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz oder der Hand zerkleinern.
6 Dessertringe auf ein Brett geben das mit Backpapier abgedeckt ist.
Die Cornflakes mit der Kuvertüre vermengen und diese Masse in die Ringe geben und glätten. Ca. 3 Stunden aushärten lassen.

Für die Creme die Raffaellos bis auf 6 Stück zerkleinern. Zusammen mit Quark in eine Schüssel geben. Die Mandarin-Orangen abtropfen lassen, die Hälfte zur Garnitur zur Seite legen. Den Rest halbieren und zur Quarkmasse geben alles miteinander vermengen. Zuletzt die Sahne steif schlagen und unterheben und die Creme gleichmäßig auf die Dessertringe verteilen. Nun erneut einige Stunden kühlen.

Kurz vor dem Servieren aus den Dessertringen lösen und garnieren.

Wie Ihr seht, kommen diese Küchlein ohne Backen aus und sind somit wirklich ganz easy.

Und morgen geht es übrigens weiter mit Geburtstagsrezepten von Gästen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s