Frühlingsküche: Thai Curry mit grünem Spargel

Diejenigen von Euch, die mir auf Facebook folgen, wissen schon, dass ich ein neues Kochutensil habe: eine Wokpfanne aus Gusseisen.
Stilecht wurde die vor ein paar Tagen mit einem thailändischen Curry eingeweiht. Und ich bilde mir ein, das es tatsächlich besonders gut geworden ist. Kann es sein, dass alle Geschmäcker durch die etwas raue Oberfläche intensiviert werden?

Wie dem auch sein… Ich habe das Curry dieses Mal mit grünem Spargel gekocht, weil das für mich das ultimative Frühlingsgemüse ist – alleine schon diese Farbe!
Im Geschmack ist er etwas kräftiger als sein weißer Verwandter, und deshalb ist er auch so vielseitig. Man kann ihn kochen oder braten, sogar zu Creme pürieren, Quiche backen oder in ein Risotto rühren. Einige von meinen Lieblingsrezepten werde ich Euch in den kommenden Wochen noch vorstellen.

Das Thai Curry kann man perfekt schon am Vormittag kochen, wenn abends Gäste kommen. Das Rezept lässt sich ganz leicht vergrößern, so dass ohne Probleme auch 8,10 oder 12 Personen satt werden. Dann muss man nur noch beim Aufwärmen etwas frischen Koriander unterrühren und einen Topf Reis kochen.

curry mit spargel
Für 4 Personen:
1 EL Öl
1 Zwiebel, gehackt
1-2 EL grüne Currypaste
400 ml Kokosmilch
100 ml Wasser
500 g Hähnchenbrustfilet, in mundgerechte Stücke geschnitten
500 g grüner Spargel
5 Kaffirlimettenblätter (frisch oder getrocknet)
1 EL Fischsauce
1 EL Limettensaft
1 TL abgeriebene Limettenschale
2 TL brauner Zucker
1 Sträußchen frischer Koriander

Öl in einem Wok oder einer Pfanne erhitzen. Zwiebel und Currypaste dazugeben und beides unter ständigem Rühren 1 Minute braten. Kokosmilch und Wasser zufügen und zum Kochen bringen.
Hähnchenfleisch, Spargel und Limettenblätter in den Wok geben und alles 15-20 Minuten köcheln lassen, bis das Fleisch und Gemüse weich ist.
Fischsauce, Limettensaft, Limettenschale und Zucker in einem kleinen Schälchen miteinander verrühren, bis sich der Zucker auflöst. In den Wok geben und gut durchrühren.
Kurz vor dem Servieren frischen Koriander unterrühren.
Beim Reis 150 g für 2 Personen rechnen.

Dies ist übrigens mein Beitrag für das Event #frühlingssause von Nataschas Blog „Küchengeflüster“. Dort gibt es noch viele andere schöne Frühlingsgerichte zu entdecken.

Fruehjahrssause_gr

Advertisements

2 Gedanken zu “Frühlingsküche: Thai Curry mit grünem Spargel

  1. Liebe Stefanie,
    vielen lieben Dank für dein köstliches Rezept. Ich als große Thailandreisende liebe Spargel, ich liebe vor allem Currys ❤
    Dein Rezept wird bei der nächsten Gelegenheit sofort getestet 😉
    Herzliche Grüße und vielen lieben Dank
    Natascha

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s