Ostern, die zweite: Eierlikör-Käsekuchen mit Himbeeren

Zu Ostern gibt es natürlich mal wieder einen Käsekuchen, denn wir wollen ja nicht in der Küche stehen, während die anderen Eier suchen! Diesen Kuchen könnt Ihr entspannt am Tag vorher backen und im Kühlschrank parken – Geschmack und Konsistenz sind dann perfekt.

eierlikörkuchen

Für eine Springform (Durchmesser 26-28 cm) braucht Ihr:

1 kg Magerquark
125 g weiche Butter
125 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
4 Eier
3-4 EL Grieß
etwas Zitronensaft
150 ml Eierlikör
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
1 Päckchen Backpulver
300 g TK-Himbeeren

Das rührt Ihr nacheinander alles schön zusammen. Die Himbeeren zum Schluss vorsichtig unterheben (ich lasse sie vorher gar nicht auftauen, weil sie dann nicht so leicht kaputt gehen). Den Teig in die Form füllen und bei Umluft 160 Grad ca. 1 Stunde backen.

Wer mag, kann den Kuchen noch mit Eierlikörguss verzieren. Dazu 150 g Puderzucker mit 1-2 EL Eierlikör vermischen. Ich finde ihn aber auch mit Puderzucker hübsch und lecker.

Noch mehr Osterkuchen findet Ihr übrigens in den nächsten Tagen bei tastesheriff, denn das ist das Motto von Claras aktueller #ichbacksmir-Aktion. Da mache ich heute zum ersten Mal mit:

ichbacksmir

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s