Bloggerküken – Lesebonbons

Ich habe heute das Vergnügen im Rahmen der Aktion “Bloggerküken stellen sich vor” Sarah zu interviewen. Bloggerküken finde ich eine sehr nette Aktion, weil man mal ein bisschen über seinen Tellerrand hinausblickt und sich Blogs zu anderen Themen anschaut.
Sarah betreibt also -… nein, eben keinen Kochblog, sondern einen Bücherblog. Er heißt “LeseBonbons” und besteht erst seit ein paar Monaten, genauer gesagt seit Oktober 2014. Hier stellt Sarah nicht nur Bücher vor, die sie gelesen hat, sondern sie nimmt auch an den verschiedensten Bloggeraktionen teil – … Top ten Thursday, Wölkchens Freitagsfragen, Gemeinsam lesen u.ä.

bloggerküken header

Du schreibst auf Deinem Blog, dass du nach Eurer Hochzeit (inkl. Hochzeitsreise) und dem Hausbau eine neue Beschäftigung brauchtest und deswegen den Blog gestartet hast. Gab es einen auslösenden Moment für den Entschluss?
Nein, eigentlich nicht. Ich habe schon lange mit dem Gedanken gespielt, einen Buchblog zu starten, da ich mir schon seit einer Weile gerne Inspiration für neuen Lesestoff auf solchen Blogs geholt habe. Nach Hochzeit und Hauskauf war dann endlich der perfekte Zeitpunkt gekommen, um das tatsächlich in die Tat umzusetzen.

Verfolgst Du ein bestimmtes Ziel mit Deinem Blog? Hast Du eine Mission?
Die Frage gefällt mir. Meine Mission ist es wohl, meine Begeisterung am Lesen mit anderen Menschen zu teilen. Und ich stelle nicht nur Neuerscheinungen vor! Mir ist eigentlich egal, wann ein Buch veröffentlicht wurde. Es muss nur interessant sein. Ich versuche daher, auch Bücher vorzustellen, die nicht unbedingt brandaktuell oder gehyped sind und dennoch lesenswert.

Wie oft postest Du Beiträge? Hast Du eine bestimmte Anzahl pro Woche/Monat, oder schreibst Du immer, wenn Du ein Buch fertig hast?
Ich versuche möglichst regelmäßig zu bloggen, d.h. mindestens ein Beitrag pro Woche, es werden aber meistens mehr.

Woher kommen Deine Anregungen? Auch aus dem Internet, oder liest Du auch noch ganz altmodisch Kritiken in Zeitungen?
Die meisten tatsächlich aus dem Internet, aber ab und zu blättere ich auch gerne mal in Katalogen, z.B. aus der Mayerschen Buchhandlung.

Suchst Du auch Bücher nach dem Cover aus?
Ja, definitiv! Ich liebe schöne Cover! Das Auge liest schließlich mit … oder wie war das noch gleich?! 😉

Liest Du manchmal Bücher nicht zu Ende, wenn Dir der Anfang nicht gefällt?
Ich habe schon Bücher abgebrochen, aber das mache ich sehr ungern! Meistens quäle ich mich noch eine Weile. Wenn es dann absolut nicht besser wird, breche ich auch mal ab. Das kommt aber zum Glück nur ganz selten vor.

Schaust Du Dir Literaturverfilmungen im Kino an? Lieber vor oder nachdem Du das Buch gelesen hast? Oder schließen die beiden Dinge sich aus?
Ich schaue mir sehr gerne Literaturverfilmungen an und finde den Vergleich zwischen Film und Buch sehr spannend. Früher habe ich immer zuerst das Buch gelesen, aber dann hat mich der Film meistens enttäuscht. Mittlerweile mache ich es andersrum. Wenn mir dann der Film gefällt oder ich mir das Buch dazu interessant vorstelle, ist das Lesen dann wie ein Bonus für mich, mit detaillierten Hintergrundinformationen oder wie ein Behind the Scenes.

Welches Buch hast Du im vergangenen Jahr am häufigsten verschenkt?
Hmm, ich habe tatsächlich kein Buch mehrmals verschenkt. Allerdings hat sich mein Mann sehr über den 2. Band der Passage-Trilogie “Die Zwölf” von Justin Cronin gefreut. Und ich muss ihn auch endlich mal lesen.

Wo ist Dein liebster Leseplatz zu Hause? Oder liest Du auch gerne außer Haus, in Cafés zum Beispiel?
Am liebsten lese ich auf meinem kuscheligen Sofa oder im Bett. Ich freue mich aber auch schon darauf, im Garten zu lesen, sobald die Sonne wieder scheint. Eigentlich gibt es nur einen Ort, an dem ich nicht lesen kann und das ist im fahrenden Auto. Da wird mir nach wenigen Sekunden übel.

Liebe Sarah, vielen Dank für das Interview. Ich wünsche Dir für Deinen Blog alles Gute und viele neue Leser.
Wenn Ihr Euch Sarahs Blog mal anschauen wollt, dann könnt Ihr das unter https://lesebonbons.wordpress.com/ oder auch bei Facebook https://www.facebook.com/lesebonbons?fref=ts

Die Aktion initiiert hat übrigens Miriam von Fantasiejunkie (https://www.facebook.com/pages/Fantasiejunky/959517600729021?fref=ts).
Vielen Dank Miriam für die tolle Idee und die Organisation.

Advertisements

4 Gedanken zu “Bloggerküken – Lesebonbons

  1. Pingback: Bloggerküken stellen sich vor | Klaudia bloggt ...

  2. Pingback: [Aktion] Bloggerküken stellen sich vor | LeseBonbons

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s