Schneller Käsekuchen mit Kirschen

So, Ihr Lieben, ich dachte zum Wochenende könnt Ihr vielleicht noch ein schnelles Kuchenrezept brauchen.

Diesen Kuchen backe ich schon seit Jahren zu allen möglichen Gelegenheiten, und er kommt immer wieder gut an. Da der Kuchen ohne extra Boden ist, geht er wirklich sehr schnell. Man kann ihn schon am Tag vorher backen, muss man aber nicht (anders als bei der amerikanischen Variante mit viel Frischkäse). Liegt vielleicht am deutschen Quark? Durch den Grieß im Teig hat er eine gute, etwas griffigere Konsistenz. Alles in allem also eine höchst unkomplizierte und leckere Angelegenheit.

Und das Rezept kommt (genau wie das von den Carrot Cake Muffins) aus meiner famosen Zettelmappe:

rezept käsekuchen

Also, ich glaube, die Zutaten muss ich nicht mehr aufschreiben – meine Handschrift von vor etwa 22 Jahren ist ja doch ganz leserlich. Ich nehme tatsächlich Magerquark, die Butter muss schön weich sein, Vanillepudding ist Vanillepuddingpulver, und die Kirschen müsst Ihr natürlich abtropfen lassen, bevor Ihr sie zum Schluss vorsichtig unterhebt.
Gebacken wird der Kuchen bei Umluft 160 Grad eine knappe Stunde, bis er in etwa so aussieht:

käsekuchen

Zum Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s