Ingwersirup

Heute ein kleiner Beitrag für diejenigen von Euch, die sich im Januar nicht nur etwas gesunder ernähren wollen, sondern auch die Trinkgewohnheiten der Weihnachtsferien nicht im Alltag beibehalten wollen… Also, ich mein´ ja nur so…

Im letzten SZ-Magazin über Essen stand ein Rezept für Ingwersirup, und da ich Ingwer LIEBE, habe ich es sofort ausprobiert:

200 g Ingwer putzen und in Scheiben schneiden, mit
400 ml frisch gepresstem Zitronensaft
300 g Zucker und
1,2 l Wasser aufkochen,
1-2 Stunden ziehen lassen, dann durch ein Sieb abgießen.

Dieser Sirup schmeckt hammermäßig als Schorle mit Mineralwasser aufgegossen!

ingwersirup

Ok, ich gebe zu, ich habe auch schon Moscow Mule damit gemacht. Dafür einfach Wodka im Verhältnis etwa 1:3 mit der Schorle mixen und mit einer Scheibe Salatgurke servieren. Schmeckt viel besser als mit gekauftem Ginger Ale. Ich glaube, das wird der Drink of the Night bei meiner nächsten Party.

Advertisements

4 Gedanken zu “Ingwersirup

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s