Kokosmakronen und Penne Carbonara

Nein, heute noch nicht die Weihnachtshauptspeise sondern aus gegebenem Anlass ein kurzer Beitrag zum Thema Resteessen.

Meine Mädels haben sich heute Nachmittag mit Freundinnen bei uns zu Hause zum Plätzchen backen verabredet – Makronen waren gewünscht, also hatte ich alle Zutaten für den Klassiker mit Kokos und für eine Variante mit gemahlenen Mandeln und Schokolade besorgt.
Insgesamt 6 (!) Eiweiß wurden dafür benötigt, jedoch kein einziges Eigelb… OMG

Guuut, dass die Mädchen alle schon nach der Schule zum Mittagessen gekommen sind, denn so konnte ich alles verwerten und habe einen großen Topf Penne Carbonara gekocht.

Und das geht so:

6 Eigelb (meine waren aber Größe S, von L reichen wohl auch 4)
100 ml Sahne
ca. 75 g geriebener Parmesan
verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.

125 g Speckwürfel in einer Pfanne knusprig anbraten und dann auf einem Teller mit Küchenpapier abtropfen lassen.

500 g Nudeln oder Spaghetti bissfest kochen und abgießen.

Und jetzt kommt das wichtigste: Die Nudeln in den Topf zurück geben und die Sauce und den Speck unterrühren. Dabei aber nicht wieder auf den heißen Herd stellen, damit die Eier nicht stocken sondern schön cremig bleiben.

carbonara

Voià!

Das einzige, was ich also vor dem Mittagessen schon für das Backen vorbereitet habe, war die Eier zu trennen. Den Rest haben die Mädels dann ganz alleine gemacht.

Und so sieht das Ergebnis übrigens aus:

makronen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s